Weil’s so schön ist – nicht, weil ich glaube, dass besonders viele Kind-am-Tellerrand-Leser sich bis zum 13. November 2016 nach Nordengland begeben werden, um in der Manchester Art Gallery die Ausstellung „Urban Style“ mit Bildern von Boris Nzebo zu betrachten -, muss ich hier unbedingt kurz ein paar Bilder des in Kamerun lebenden Künstlers zeigen.

Überraschungspaket: aktuelle Kunst aus Afrika

nzeboexhibitionAusstellungsansicht in der Manchester Art Gallery

Wenn es um Afrika geht, bin ich generell unbedarft und ahnungslos. War noch nie da, habe mich nie wirklich mit afrikanischen Themen beschäftigt. Dafür bin ich in der letzten Zeit ein paarmal auf grandiose poppige Gegenwartskunst aus Afrika gestoßen. Im vergangenen Winter gab es in Paris fantastische Bilder aus der Demokratischen Republik Kongo zu sehen; jetzt zeigt die Manchester Art Gallery Arbeiten des in Kamerun lebenden Boris Nzebo.

Boris Nzebo: Haare und urbane Welten

nzebomanchesterBoris Nzebo: Douala Tonight, 2014

In den Bildern von Boris Nzebo verstricken und überlagern sich die Texturen afrikanischer Frisuren mit denen des urbanen Lebens in der Kameruner Metropole Douala. „Ich bin in einer Umgebung aufgewachsen, in der Frisuren eine wichtige Rolle für den Ausdruck der persönlichen Identität spielen“, sagt Nzebo, dessen künstlerischer Werdegang mit der Gestaltung von Schildern zentralafrikanischer Schönheitssalons begann.

borisnzebourbanlifeBoris Nzebo, Urban Style, 2014

Psychedelischer Kosmos von Geschichten

In die Haarstrukturen mischen sich bei Nzebo Straßenszenen aus Douala – manchmal aufgeladen mit politischer oder symbolischer Bedeutung, manchmal erfüllt von alltäglichen Details. Alles ist bunt, poppig, kräftig konturiert und von einer einleuchtenden symbiotischen Optik, die man so noch nicht gesehen hat. In Manchester füllen die Werke von Nzebo gerade mal einen Ausstellungssaal. Aber in dem findet sich ein ganzer psychedelischer Kosmos voller Geschichten und inspirierender Eindrücke.

borisnzebodoualaBoris Nzebo: Les Grandes Realisation de 2035, 2014