„Bei Sprengels unterm Sofa. Ein Sehlabor für Klein und Groß“: Noch bis in den Mai 2017 gibt die Ausstellung im Sprengel Museum Hannover Tipps fürs Kunsterleben mit Kids – in Hannover und anderswo.

Ein Spielplatz rund um moderne Kunst

sprengelssofa

sprengelbilder

Ein Raum mit viel Platz, in knalligen Farben und kantigen Winkeln gestaltet, in der Mitte Treppen zum Sitzen rund um eine Spielfläche: Schon beim Betreten der Kinder-Ausstellung „Bei Sprengels unterm Sofa“ spürt man kreative Vibrations – und gewisse Parallelen zu Schwitters‘ Merzbau, der eines der künstlerischen Highlights dieses rundum grandiosen Kunstmuseums ist.

Inspiration fürs Kunsterlebnis

sprengelkinderspiel

sprengelspielanleitung

Große Originalkunstwerke sucht man in der Kinderabteilung vergebens, aber die braucht man hier auch nicht, schließlich hängen sie rundherum im Museum. „Bei Sprengels unterm Sofa“ dient eher dazu, die Kinder zum Entdecken zu inspirieren. Mit grundlegenden Tipps für das Kunsterlebnis: „1. Haltet immer die Augen offen – 2. Schau genau hin – 3. ALLES ist interessant“. Mit Spielvorschlägen und Bilderrätseln. Und, last not least, mit einer großen Sammlung von Postkarten der Sprengel-Kunstwerke, die man sich nehmen und mit denen man durchs Museum streifen darf – auf der Suche nach dem Original.

sprengelskunstkarten

sprengelkinder

Bei Sprengels unterm Sofa liegt ein ganzer Kosmos

Diese Suche lohnt sich im Sprengel Museum auf jeden Fall: Zum einen gibt es dort die avantgardistischen „Räume“, über die ich auf diesem Blog bereits geschrieben habe: überraschende Kunstinstallationen, die man betreten und in die man mit Haut und Haar eintauchen kann – perfekt für Kinder. Zum anderen ist die Sammlung moderner Kunst bei Sprengels so hochklassig, vielseitig und kompakt präsentiert, dass kein Kind sich durch ermüdende Raumfluchten kämpfen muss, bis es endlich etwas auch für Jüngere auf den ersten Blick Fesselndes entdeckt.

199Louise Bourgeois: Das Institut, 2002

delvauxPaul Delvaux: Die Prozession in Spitze, 1936

Manche der Ideen, die „Bei Sprengels unterm Sofa“ bereithält, lassen sich auch auf familiäre Besuche anderer Museen übertragen: Statt der Kunstpostkarten können es einzelne aus dem Internet ausgedruckte Bilder oder Skulpturen sein, mit denen das Kind durchs Museum zieht – und vielleicht zeichnet es seinen Weg durchs Gebäude noch in einen der Pläne ein, die in den meisten Häusern kostenlos ausliegen. Die Grundregel „Schau genau hin – alles ist interessant“ ist ebenso universell einsetzbar – und nicht so banal, wie sie klingt: Letztlich ist sie eine Ermutigung, ohne Berührungsängste vor der hehren Kunst mit den eigenen Augen hinzuschauen und das zu finden, was einen selbst fasziniert. Und diese Ermutigung richtet sich keineswegs nur an Kinder.

richard-deaconRichard Deacon: What could make me feel that way, 1993

saintphalleskullNiki de Saint Phalle: Skull, Meditation Room, 1990

INFO

Die Ausstellung „Bei Sprengels unterm Sofa. Ein Sehlabor für Klein und Groß“ ist noch bis zum 7. Mail 2017 im Sprengel Museum Hannover zu sehen. Zugang ist im Rahmen eines normalen Museumsbesuchs möglich.