„Du bist keine Schönheit“, sang Herbert Grönemeyer vor 30 Jahren über Bochum und eigentlich stellvertretend übers ganze Ruhrgebiet. Die Zeiten haben sich geändert. Die Ästhetik stillgelegter Industrieanlagen wird beworben und bewundert und hat es mittlerweile auf die Liste des UNESCO-Welterbes geschafft: in Form der Zeche Zollverein. Wenn man da ist, kann man gar nicht anders als herumlaufen, staunen und fotografieren.

Rolltreppe ins BesucherzentrumP1080654

Red Dot Design Museum im KesselhausP1080685

P1080698

P1080694

P1080700

Im PACT wird getanzt P1080645

Das einzige neue Gebäude: vom japanischen Architekturbüro SANAAP1080644

Früher für Kohle, heute für Besucher: Standseilbahn zur KokereiP1080719

Kokerei Zollverein; im Hochsommer kann man hier schwimmenP1080724

P1080729

10 gute Gründe, mit Kindern ins Ruhrgebiet zu reisen, gibt’s hier