Gerne werden Menschen bespöttelt, die sich das Kunstwerk für ihre Wand passend zur Wohnzimmereinrichtung aussuchen. Die Spötter sollten Andreas Schulzes Ausstellung in der Villa Merkel in Esslingen besuchen: Dort ist eine ganze Künstler-Retrospektive so gehängt und gestellt, dass sie mit den Räumlichkeiten einer Industriellenvilla des späten 19. Jahrhunderts interagiert (bis 21.9.2014).

P1100066

Wo man steht, bieten sich Blickachsen und überraschende Konstellationen aus geschickt verteilten Kunstwerken. Jedes Zimmer ist ein neues Raumerlebnis. Was vielleicht auch deshalb so gut funktioniert, weil Andreas Schulze auf seinen Bildern sowieso einiges zum Thema Wohnen zu sagen hat.

P1100073

P1100055

Sitzen und Liegen verschaffen sich in seinen tropisch oder auch psychedelisch bunten Malereien immer wieder Raum – ob sich biomorphe Formen zu einem Reiseabteil gruppieren oder ein knuddeliges Sofa vor einer Rheinlandschaft steht.

P1100122

Falls mal ein bisschen kulturelles Sommerferienprogramm fällig ist: Nix wie hin! Ausstellungen, die man nur mittels Herumlaufen richtig entdecken kann, sind für Kinder schwer zu übertreffen. Und auch der Humor von Andreas Schulze ist nicht nur etwas für die Eltern. Wo sonst bekommt man schon Porträts aus Ketten und Kugeln zu sehen?

P1100086