1. Zwischen alter französischer und neuer amerikanischer Welt liegen fünf Minuten Fußweg.

Vieux-Montréal

Montreal Skyline

2. Irgendwas ist immer.

Marché de la Nouvelle France, Montréal

Festival Otakuthon, Montreal

(Als wir da waren: Marché de la Nouvelle France und Manga-Anime-Festival Otakuthon)

3. Gibt es einen anderen Ort auf der Welt, an dem französisch-englische Zweisprachigkeit perfekt funktioniert?

Québec bilingue

4. Unter der Stadt liegt eine zweite, unterirdische Stadt. Gut während der harten Winter.

Ville souterraine, Montréal

5. Man findet Street Art von der umwerfenden Sorte.

Street Art Cyrcle, Montréal

Street Art Dalceggio, Montréal

Murals von Cyrcle und Dalceggio

6. Französische Küchentraditionen werden hochgehalten.

Maison Christian Faure, Montréal

Patissier Christian Faure

Maison Christian Faure

7. Das Musée des Beaux-Arts zeigt Inuit-Kunst.

Inuit Art Montreal

8. Um ein bisschen kanadische Wildnis zu sehen, muss man nur ins Klimazonen-Haus Biodôme gehen.

Biodôme

Biodôme, Montréal

Echter Luchs, künstlicher Biberdamm

9. Die Stadt erinnert sich an die Irokesen, die vor den Franzosen da waren – auf manchmal kuriose Weise.

Bank of Montreal

Museum Château Ramezay, Montréal

Patisserie Christian Faure, Montréal

Bank of Montreal, Museum Château Ramezay, Pâtisserie Christian Faure

10. Wer Architektur für langweilig hielt, ändert hier seine Meinung.

Buckminster Fuller: Biosphère, Montréal

Habitat 67, Montréal

Palais des congrès, Montréal

Buckminster Fullers Biosphère, Habitat 67, Palais des congrès